• DIMMUNG VON TOBIAS GRAU LED LEUCHTEN

    Unsere LED Leuchten sind für eine Standarddimmung mit einem Phasendrehdimmer für elektronische Vorschaltgeräte bei jeder Form der Hausverkabelung ausgelegt.

    Für die Standarddimmung können die üblichen 230 Volt Schalterprogramme (Unterputzdose 68mm/Tiefe 50mm) sowie unser Schalterprogramm PLUG&DIM verwendet werden.

    Für eine Dimmung 1-10V mit elektronischem Drehpotentiometer, Dimmung mit einer 1-10V Lichtsteuerung, Dimmung mit einer DALI Lichtsteuerung oder Dimmung mit Casambi kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    LED Standarddimmung mit Phasendrehdimmer für elektronische Vorschaltgeräte

    Die Tobias Grau LED-Leuchten können mit einem Phasendrehdimmer für elektronische Vorschaltgeräte von 100 - 30% gedimmt werden. Es wird hierfür eine 3-adrige Verkabelung mit nur 2 oder mit 3 Adern in der Schalterdose benötigt. Voraussetzung ist ein Drehdimmer mit Druck-Ausschalter und einem minimalen Leistungsbereich kleiner / gleich 20 W. Der Minimalbereich sollte nachträglich feinjustierbar sein. Bei der Dimmung mit Phasendrehdimmern für elektronische Vorschaltgeräte sind Störungen im Einzelfall leider nicht auszuschließen. Diese Störungen werden in der Regel vom Dimmer und nicht von der Leuchte verursacht. Eine Haftung kann hierfür nicht übernommen werden.

    Eine 2 Phasendimmung, also eine Dimmung zweier unabhängiger Gruppen zum Beispiel von Strahlern und Hängeleuchten, benötigt eine 5-adrige Verkabelung und einen zusätzlichen Phasendrehdimmer für elektronische Vorschaltgeräte.

    PHASENDREHDIMMER für elektronische Vorschaltgeräte inklusive Aufsatz
    TRONIC-Dimmer Phasenabschnitt für elektronische Vorschaltgeräte 230V~, 50Hz, 20-315VA. Andere Hersteller möglich.

  • Dimmung 1-10V mit elektronischem Drehpotentiometer

    Die Dimmung 1-10V mit elektronischem Drehpotentiometer hat als Voraussetzung eine 5-adrige Verkabelung und eine Ausstattung unserer LED Leuchten / CHOICE FIXTURE mit 1–10V Vorschaltgeräten. Sie können dann mit einem elektronischen Drehpotentiometer von 100 % bis auf 5% stufenlos gedimmt werden.

    Für eine 2 Phasen Dimmung wird eine 8-adrige Verkabelung und ein weiteres elektronisches Drehpotentiometer benötigt.

  • Dimmung mit einer 1-10V Lichtsteuerung

    Die Dimmung mit einer 1-10V Lichtsteuerung hat als Voraussetzung eine 5-adrige Verkabelung, eine Ausstattung unserer LED Leuchten / CHOICE FIXTURE mit 1–10V Vorschaltgeräten und eine entsprechende Lichtsteuerung z.B. BUS , KNX, usw.

    Für eine 2 Phasen Dimmung wird eine 8-adrige Verkabelung und eine entsprechende Integration in die Lichtsteuerung benötigt.

  • Dimmung mit einer DALI Lichtsteuerung

    Die Dimmung mit einer DALI Lichtsteuerung hat als Voraussetzung eine 5-adrige Verkabelung, eine Ausstattung unserer LED Leuchten / CHOICE FIXTURE mit DALI Vorschaltgeräten und eine entsprechende DALI Steuerung.

    Eine mehrphasige Dimmung benötigt ebenfalls eine 5-adrige Verkabelung. Sie wird mittels der DALI Steuerung bzw. DALI Programmierung erreicht, widergespiegelt in der entsprechenden Erweiterung des Bedientableaus.

  • Dimmung mit CASAMBI

    Mit Casambi ist es möglich, Tobias Grau LED Leuchten mit einer 3-adrigen Verkabelung mit minimum 2 Adern in der Schalterdose mittels einer App auf dem Smartphone oder Tablet stufenlos von 100% bis auf 5% zu dimmen. Gruppierungen und Lichtszenen können frei programmiert, abgespeichert und abgerufen werden. Mit einem Casambi Modul sind maximal 2 Lichtquellen (Vorschaltgeräte) schalt- und dimmbar. Falls ein Casambi Dimmmodul für 2 Lichtquellen genutzt wird, werden diese Lichtquellen als eine Leuchte dargestellt. Zusätzlich steht optional ein Casambi Funktaster zur Verfügung, mit dem bis zu 4 Leuchten unabhängig voneinander schalt- und dimmbar sind.

    Voraussetzung für eine Casambi Dimmung ist die Ausstattung unserer LED Leuchten / Choice Fixture mit 1-10V Vorschaltgeräten und mit einem oder mehreren Casambi Dimmmodulen.

    SENSORTECHNIK

  • SENSORLEUCHTEN

    Der von uns entwickelte Sensor beinhaltet einen Infrarot Bewegungsmelder und einen Konstantlichtregler. Der Bewegungsmelder schaltet die jeweilige Leuchte in Abhängigkeit von wahrgenommener Bewegung. Der Konstantlichtregler dimmt das Licht in Abhängigkeit der Umgebungshelligkeit. Auf Wunsch lassen sich die Grundeinstellungen mit der beiliegenden Fernbedienung individuell anpassen.

    Folgende Sonderfunktionen sind z.B. abrufbar:

    • Anpassung der Auslöseempfindlichkeit des Bewegungsmelders
    • Anpassung der Startszene (z.B. Indirekt statt Direkt/Indirekt)
    • Manuelle Ersteinschaltung der Leuchte trotz aktivem Bewegungsmelder
    • Temporäre Deaktivierung des Konstantlichtreglers durch manuelles Dimmen

  • LIGHTDIM CONNECT - SCHWARM

    Um eine Grundbeleuchtung in offenen Strukturen z.B. Großraumbüros mit Sensorleuchten zu garantieren, können diese für Gruppenbildungen ab 2 Leuchten optional mit LIGHTDIM CONNECT ausgestattet werden.

    Die Leuchten werden dabei über ein Funksignal miteinander verknüpft. Auch in Bereichen in denen keine Bewegung registriert wird, schalten sie sich nicht ganz ab, sondern leuchten mit reduzierter Helligkeit weiter, bis die letzte Person den Raum verlassen hat. Eine raumbezogene, individuelle Planung und Programmierung ist möglich.

    Durch LIGHTDIM CONNECT wird gerade in offenen Bürosituationen die Arbeitsatmosphäre in den lichtunterstützenden Zeiten positiv beeinflusst. Es gibt keine kleinen Lichtinseln in ansonsten dunkler Umgebung, sondern um den Arbeitsplatz herum nimmt das Licht erst allmählich ab. Die Arbeitsplatz bezogenen Lösungen erhöhen den Komfort und sparen dabei Energie.

  • LIGHTDIM CONNECT - SONDERFUNKTION

    Das automatische Einschalten der Leuchten durch den Bewegungsmelder kann in offenen Räumen zu Unruhe führen.

    Durch das Aktivieren der Sonderfunktion - manuelle Ersteinschaltung - werden die jeweiligen Leuchten trotz Bewegungserkennung nicht automatisch eingeschaltet. Erst durch das manuelle Anschalten der Leuchte wird der Bewegungsmelder aktiviert.

  • LIGHTDIM CONNECT - SHARED OFFICE (IN VORBEREITUNG)

    Mit LIGHTDIM CONNECT ausgestattete Leuchten sind zukünftig auch für das shared office geeignet. Informationen zur Büroauslastung und zu freien Arbeitsplätzen können mit diesem Modul zur Verfügung gestellt werden.

  • ENTBLENDUNG

    Ob mit hochwertigen optischen Linsen, der eigens entwickelten und patentierten OSA Entblendungstechnik für die XT-A Leuchten oder den LP Laserpaneelen der XT-S Linie; für uns ist eine optimal entblendete Lichtwirkung der Leuchten von größter Bedeutung.

    OPTISCHE LINSEN - LENS TECHNOLOGY

    Für viele unserer Leuchten und Strahler verwenden wir speziell entwickelte und berechnete optische Linsen. Sie entblenden und optimieren nicht nur die Lichtwirkung, sondern sind auch häufig ästhetischer Bestandteil der Leuchten.

  • OSA – TECHNOLOGY

    OSA steht für open structure antiglare, mit der eine hocheffiziente, überdurchschnittlich entblendete und sehr gleichmäßige Ausleuchtung erreicht wird.

  • LASERPANEL – LP TECHNOLOGY

    Das Laserpanel LP besteht aus einer Vielzahl spezieller, mit Lasertechnik hergestellter Schichten. Das von den Seiten eingespeiste hocheffiziente LED Licht wird nach oben wie unten optimal entblendet abgegeben. Die so möglich gewordenen dünnen XT-S Leuchtenköpfe schaffen eine sehr angenehme, gleichmäßige Ausleuchtung.